QuerWeltein

Gesellschaft für regionale Kultur- und Umweltbildung, Trier

FORTBILDUNG FÜR FORTGESCHRITTENE zur Vertiefung der pädagogischen Arbeit auf Bauernhöfen

Titelbild_jpgDieser Kurs richtet sich ausdrücklich an erfahrene deutschsprachige Landwirtinnen und Landwirte sowie pädagogische Fachkräfte aus der Großregion. Sie sollten bereits Fortbildungen zur  Bauernhofpädagogik
absolviert sowie eigene Bildungseinheiten auf ihren
Höfen durchgeführt haben und möchten diese bestehenden Angebote nun professionalisieren.

Programmflyer als Download

Bildung für nachhaltige Entwicklung ist ein Bildungskonzept. Vor diesem Hintergrund können landwirtschaftliche Betriebe Lernund Erfahrungsräume eröffnen, in denen Kinder, Jugendliche und Erwachsene Kompetenzen entwickeln, um zu verantwortlichen (Welt-) Bürgerinnen und Bürgern zu werden, die aktiv im Sinne
künftiger Generationen zur Lösung globaler Probleme beitragen.
Damit sind Bauernhöfe wichtige Lernorte der non-formalen Bildung.
Zertifikat: „Bauernhofpädagogik in der Großregion“

Für einige Höfe in der Großregion hat sich Bauernhofpädagogik
bereits zu einem interessanten Betriebszweig entwickelt. Daher
bietet die Arbeitsgruppe Bauernhofpädagogik in der Großregion
in diesem Jahr die erste Zertifizierung „Bauernhofpädagogik Großregion“
an.
Informationen zum Zertifikat finden Sie unter: http://www.bne-grossregion.net

PRAKTISCHE INFORMATIONEN
Anmeldung:
Landwirtschaftliches Schulungszentrum der Ländlichen Gilden,
Grünen Kreise und der Agra-Frauen

Kontaktperson: Gerd Brüls
Malmedyer Straße 63; B-4780 St. Vith, Ostbelgien
Tel ++32 (0) 80/41 00 60
Mail: ilona.benker@bauernbund.be

Die Zahl der Plätze ist auf 18 begrenzt. Eine zeitnahe Anmeldung
wird empfohlen.

Teilnahmekosten:
Der Beitrag staffelt sich nach Anzahl der Teilnehmenden und wird zu
Beginn der Fortbildung in Rechnung gestellt.
246 € / Pers. bei 8 Teilnehmenden
210 € / Pers. bei 10 Teilnehmenden
167 € / Pers. bei 15 Teilnehmenden
153 € / Pers. bei 18 Teilnehmenden

Leistung:
2,5 Tage Seminarkosten,Tagungsunterlagen, inkl. 2x Mittagessen,
2x Abendessen, 4x Kaffee-Imbiss

Veranstaltungsort:
Kultur- und Begegnungszentrum der DG (KUZ),
B-4790 Burg-Reuland, Ostbelgien (Nähe Prüm)
http://www.kuz.be

In Kooperation mit dem Birscheider Hof, Burg Reuland/OT Bracht
Eine Übernachtung vor Ort wird empfohlen. Auf Anfrage
erhalten Sie Hinweise für nahegelegene Pensionen.

Seminarzeiten-Zeiten:
1. Tag: Anreise ab 17:00 h, Kennenlernen & Erfahrungsaustausch,
Abendessen 19:00 h, geselliger Abend im KUZ
2. Tag: 9:00 h bis 20:30 h
3. Tag: 9:00 h bis 17:00 h

Information

Dieser Eintrag wurde am September 6, 2017 von veröffentlicht.
%d Bloggern gefällt das: