19 neue Bauernhofpädagoginnen und -pädagogen in der Großregion

Zertifikate erhalten! 19 Teilnehmende aus Ostbelgien, Rheinland-Pfalz, Luxemburg und dem Saarland haben erfolgreich an der Weiterbildung: „Bauernhofpädagogik in der Großregion“ teilgenommen. 

Agnes Veron vom Gipfelsekretariat in Esch, Lucie-Freis-Welsch vom saarländischen Umweltministerium sowie Eva Henn vom Bildungsnetzwerk St. Wendeler Land überreichten am 15. Januar 2020 im Chateau Hollenfels feierlich die Urkunden und Hofschilder.

Die Teilnehmenden haben in fünf mehrtägigen Modulen an den Standorten Burg Reuland (KUZ)/Birscheider Hof Bracht, DG und dem Centre SNJ Hollenfels/Ferme pédagogique Marienthal sowie auf Exkursionen zu anderen Höfen neben umfangreichen Fachinhalten viele Eindrücke und praktische Erfahrungen sammeln können, um ihre eigenen Bildungsangebote zu entwickeln bzw. weiter zu professionalisieren.

Die Weiterbildungsreihe wurde geleitet und durchgeführt von Michel Grevis, Centre SNJ Hollenfels (Projektträger), Annette Hoeft, QuerWeltein, Trier, Rheinland-Pfalz sowie Gerd Brüls, Ländliche Gilden St. Vith, Ostbelgien und weiteren Fachreferentinnen.

Damit wurden in der Großregion seit 2017 insgesamt 33 Bauernhofpädagoginnen und –pädagogen ausgebildet und zertifiziert.

Bauernhofpädagogik leistet einen wichtigen Beitrag. Kinder und Jugendliche erleben hier den realen Alltag im landwirtschaftlichen Betrieb und kommen hautnah mit den einzelnen Wirtschaftszeigen in Berührung. Das schafft Transparenz.

Eine nächste Zertifikatsreihe „Landwirtschaft erleben in der Großregion“ befindet sich in Planung. Interessierte melden sich bitte unter: fortbildung@landwirtschaft-erleben-GR.net